Invictus kämpft wieder ums Podium

Die letzten Spieltage verliefen alles andere als nach dem Geschmack des ehrgeizigen und wohl mit Abstand bestaussehensten Team der Turniers.

Musste man sich dem eigentlich gleich starken Barca bereits mit einem vernichtenden 3:10 geschlagen geben, kam das dicke Ende erst noch gegen die allseits beliebten Sportskameraden von Les Bleus, die immer wieder durch ihre filigrane Spielweise auf sich aufmerksam machen. So konnte man bei diesem Match bereits mit 7:2 in Führung gehen, bevor die Metzgermeister ihr Mitleid mit dem Kickertisch endgültig einstellten und gnadenlos das Material verschlissen, so dass man sich am Ende doch noch 8:10 geschlagen geben musste.

Team Invictus in Aktion

Team Invictus in Aktion

Ein Sieg für die Moral? Denn am aktuellen Spieltag konnte ein mehr als deutliches Ausrufezeichen in Richtung der anderen Verfolger gesetzt werden, als sich das hoch eingeschätzte und als einziges mit Teamkleidung ausgestattete Team von Torpedo Quelltext völlig chancenlos mit 2:10 verabschiedete. Diesmal spielte die Kombination aus spanischer Offensivpower und deutschem Mauerwerk wie aus einem Guss und machte die Ambitionen von Invictus mehr als deutlich. Man darf gespannt sein, welche Ergebnisse in Zukunft erzielt werden.
Für die letzten Hinspiele der Saison gilt es also noch einmal Boden gutzumachen und auf die beiden Führenden Bazzinga und Le Bleus aufzuholen, um nicht schrecklich anzusehendem Gewaltfußball kampflos die Tabellenspitze zu überlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>